hope unlimited

Musiker & Liedermacher

Meike Koester

McKinley Black

Diane Ponzio

Olaf Maske

 

 

 

 

Archiv zum April/Mai 2010

Frühling, Sonne und ... auf zum...

Familienfest...

 
 
 

Vom Gartenweg nach Skaven an den Fjord

 
 

 

 
 
...ich will die Sonne untergehen sehen...
 

Hier sind die Bilder von Jo´s Geburtstag - zur Galerie im Netz


An den Ufern der Themse

London/Greenwich (rh) Hier vor dem Eingang zum Tunnel unter der Themse, hat man einen guten Blick auf die Isle of Dogs. Früher waren hier auf den Docklands die Lagerhäuser für die Themseschiffe, jetzt ist diese Halbinsel aufgestiegen zum Bankenviertel mit Anschluss an die Docklands Light Railway. Dies ist der Schauplatz einer der überaus lesenswerten Romane von Deborah Crombie, die manche dieser locations (see: mudchute park)so beschrieben hat, wie ich sie von den Besuchen in London in Erinnerung habe. Besonders die Szene, in der ein Musiker am Ende des Tunnels von den Docklands nach Greenich vorkommt, an dem man natürlich dann vorbeigehen muss, wenn man unter der Themese langgeht. Und das ist genau hier, wo der Eingang ist, nicht weit vom Segelschiff von Sir Francis Chichester und nur ein paar Schritte entfernt vom interessanten Markt in "Grennitsch", wie die Londoner sagen. Auf der Krimi-Couch gibt es für deutschsprachige Leser mehr zu Deborah Crombie und anderen interessanten Autorinnen.

Auf den Spuren von Mma Ramotswe

Gaborone/Botswana (rh) Die Bücher von Alexander McCall Smith über die erste Privatdetektivin in Botswana, eine traditionell gebaute Motswana mit dem Namen Precious Ramotswe haben mich doch sehr angeregt. Als ich Freunde in Botswana besuchte, habe ich mich in Gaborone, aber auch im Heimatort von Mma Ramotse auf Spurensuche begeben. Mit Tim Race von Africa Insight bin ich nach Mochudi gewesen, habe den Bahnübergang in Pilane überquert und im No.1. Opera House unter den Bäumen gesessen. Da wurde der erste Film gedreht, Tim war für die BBC der ortskundige Führer . Er ist von Alexander McCall Smith für diese Touren autorisiert.

Tim Race (oben)

 

Gaone Ratsoma >>>

Gaone habe ich auf dieser Tour kennengelernt, sie ist eine ausgezeichnete und kundige Begleiterin mit guter Kenntnis von Land und Leuten und der Sprache. Sie erzählte mir, dass im Film das heutige Opera-house die Autowerkstatt von Mr. J.L.B. Matekoni war, diesem Mechaniker, der für Autos und Menschen eine Menge übrig hat, das macht diese Bücher so liebens- und lesenswert . Als Einstieg empfehle ich das erste aus dieser Serie "Ein Krokodil für Mma. Ramotswe", nichts für Actionfans, aber herrlich zu lesen für Menschen, die Interesse am afrikanischen Takt von Botswana finden.

Mehr dazu auf den Fotoseiten mit Bildergalerien aus Botswana.


...and this means and

Diese homepage ist entstanden aus der "songs and hope", jetzt heißt sie hope unlimited. Natürlich hat es etwas mit der Leidenschaft für Spielerei und Sprache zu tun. Das englische Wort  h o p e  heisst ...mehr dazu hier.

  Archiv | Übersicht | Haftungsausschluss | Impressum | ©rh-gf*2010 weiterbildung & beratung powered by alpha-webservice.de